It’s done! Snookermannschaft BCO 1 ist Meister der NRW Oberliga!!!

Eine lange und kräfteraubende Saison liegt hinter dem Team des BC Oberhausen 1. Am 11. September vergangenen Jahres startete die Mannschaft um Kapitän Fabian Weber in Bielefeld in die Oberligasaison. Mit den Brüdern Benedikt und Christopher Griesdorn, die beide schon Bundesligaerfahrung gesammelt haben und Frank Schiller, der seinerseits ebenfalls in der Vergangenheit schon erstklassig aktiv war, ist die Mannschaft im Kern stark besetzt. Unterstützt wird das Team immer wieder von Michael Prehn, der ebenfalls einige Siege für das Team sichern konnte.

Dennoch brauchte es seine Zeit, bis alle Akteure ihre Leistung konsequent abrufen konnten. Nach einem 6:2 Auftaktsieg folgte ein 4:4 Unentschieden gegen den Moerser SC. Somit war früh klar, dass es kein Leichtes sein würde, in dieser Liga um den Titel mitspielen zu können. Doch zwei aufeinanderfolgende Heimsiege (8:0 gegen den Kölner Snooker Club und ein 6:2 gegen den BSV Wuppertal) stimmte das Team positiv für die weiteren Aufgaben.

Ein besonderer, weil seltener, Moment war sicherlich die Niederlage gegen die starke Mannschaft des SC 147 Essen am 16.10.2016. An diesem Tag war allen Spielern klar, dass es einer deutlichen Steigerung bedarf, um einen möglichen Titelgewinn zu realisieren. Bereits am letzten Spieltag der Rückrunde steigerten die Sportler ihre Leistung und konnten den Aachener Snookerclub 2 mit 7:1 schlagen.

In der Rückrunde schlug dann die Stunde des BCO. Denn es sollte sich herausstellen, dass die Mannschaft in der kommenden Spielzeit vom 05.02.2017 bis zum letzten Spieltag in Aachen am 07.05 alle Spiele gewinnt! Was für eine herausragende Leistung.

Über die gesamte Saison hinweg waren die Spieler in der Lage hohe Breaks zu spielen und auch knappe Matches für sich zu entscheiden. Benedikt schließt die Saison mit einer brillianten Quote von 95% ab. Lediglich ein Spiel in Köln verlor der junge Sportler. Fabian Weber gewann 16 seiner 22 Spiele und konnte sich somit ebenfalls über eine großartige Quote freuen. Komplettiert von der starken Leistung von Christopher und Frank, die beide ebenfalls beste Quoten und hohe Breaks vorzuzeigen haben, konnte sich die Mannschaft die Meisterschaft sichern.

Vorentscheidend war hierbei das Heimspiel gegen den SC147 Essen. Mit einem knappen aber verdienten 5:3 sicherte sich das Team beste Chancen, den Titel am 07.05 in Aachen einzufahren.

Mit einem souveränen 3:5 Auswärtserfolg beim Aachener Snookerclub endete die Erfolgsserie von sieben Siegen in Folge mit der verdienten Meisterschaft.

Am 10. und 11. Juni steht nun die Relegation für die 2. Bundesliga in Hannover an. Dort kann sich das Team einen Startplatz unter Deutschlands besten Snookerteams sichern.

Abschließend bedanken wir uns ganz herzlich bei allen Unterstützern, der 15Reds Snookerakademie und dem BCO! Ohne die Unterstützung wäre ein solcher Erfolg nicht realisierbar.

 

BCO III steigt in die Verbandsliga Snooker auf!!!

Die 3. Snooker-Mannschaft des BC Oberhausen hat sich am vorletzten Spieltag der Landesliga Gruppe B den vorzeitigen Aufstieg in die Verbandsliga gesichert. Nach einer guten Hinrunde stand das Team um Kapitän Michael Prehn nach lediglich 2 Auswärtsniederlagen bei den Aufstiegskonkurrenten BC Schalke und BSV Wuppertal 3 auf Platz 2 der Tabelle. 2 Punkte Rückstand auf den Tabellenführer BC Schalke und punktgleich mit Wuppertal.

von links: Michael Prehn, Dietmar Juschka, Michal Zoltowski, Johannes The, Andreas Borgmann

In der Rückrunde steigerte sich das Team nochmals und konnte alle bislang gespielten 7 Partien für sich entscheiden, dabei u.a. zwei verdiente 5:3-Heimsiege gegen Schalke und am vorletzten Spieltag gegen Wuppertal. Überragender Spieler der Saison war Dietmar Juschka, der 28 seiner 30 Spiele siegreich gestaltete und in der Rückrunde keine einzige Niederlage einstecken musste. Da auch alle restlichen Spieler des Teams (Michael Prehn, Michal Zoltowski, Johannes The und Andreas Borgmann) hervorragende Siegquoten von 67% und mehr beisteuerten, war der Aufstieg der verdiente Lohn einer sehr guten Mannschaftsleistung über die komplette Saison. Mit dieser Leistung kann das Team in der kommenden Saison auch in der Verbandsliga bestehen. Im folgenden nochmal die beiden Partien gegen die unmittelbaren Mitfavoriten der Landesliga im Detail:

BC Oberhausen 3 (Snooker) – BC Schalke Gelsenkirchen (Snooker)

Hinrunde:

Michal Zoltowski – Julian Kortüm : 2:1

Andreas Borgmann – Fabian Fiebich : 2:0

Dietmar Juschka – Daniel Hartmann : 2:0

Johannes The – Dirk Hartwig : 2:0

Rückrunde:

Michal Zoltowski – Fabian Fiebich 1:2

Andreas Borgmann – Julian Kortüm: 0:2

Dietmar Juschka – Dirk Hartwig: 2:1

Johannes The – Daniel Hartmann: 0:2

 

BC Oberhausen 3 (Snooker) – BSV Wuppertal 3 (Snooker)

Michal Zoltowski – Diana Stateczny : 0:2

Andreas Borgmann – Christian Göbel: 2:0

Dietmar Juschka – André Obst : 2:1

Johannes The – Bernd-Michael Schade : 2:0

Rückrunde:

Michal Zoltowski – Christian Göbel 2:0

Andreas Borgmann – Diana Stateczny: 0:2

Dietmar Juschka – Bernd-Michael Schade: 2:0

Johannes The – André Obst: 0:2

 

Der BC Oberhausen gratuliert zu dieser grandiosen Leistung und wünscht der Mannschaft viel Erfolg für die kommenden Aufgaben in der Verbandsliga.

Kozianka und Sommer gewinnen bei den Westfalenmeisterschaften!!!

An den vergangenen Wochenenden wurden die Westfalenmeisterschaften ausgespielt, die für die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft berechtigt. Hier gingen die beiden Senioren Dirk Kozianka und Sven Sommer in die Wettbewerbe 8- und 10-Ball an den Start. Bei den Damen versuchte Kristina Schagan einen der begehrten Plätze zu ergattern.

 

Im 8-Ball Wettbewerb der Senioren konnte Dirk Kozianka den Titel des Westfalenmeisters erringen. Er unterlag zwar zuerst seinem Endspielgegner Michael Kasper in der 2. Gewinnerrunde, konnte sich jedoch im Finale für diese Niederlage revanchieren und den Sieg nach Hause bringen. Sven Sommer schied als Neuntplatzierter aus.

Im 10-Ball Wettbewerb holte sich Sven Sommer erneut den Sieg und konnte somit den Titel des Vorjahres erfolgreich verteidigen. Auch er musste jedoch über die Verlierrunde gehen, hatte er doch im ersten Spiel des Tages seine Startschwierigkeiten. Das Finale gewann er gegen Wolf Barke mit 7:3. Dirk Kozianka musste sich mit dem neunten Platz zufrieden geben.

Letztendlich trat Kristina Schagan noch im 8-Ball Wettbewerb der Damen an, um sich auch in dieser Disziplin einen Platz bei den Deutschen Meisterschaften zu sichern. Nach gutem Spiel verlor sie jedoch denkbar knapp gegen ihre gute Freundin Jennifer Vietz mit 5:6 im Halbfinale. Auch das Spiel um Platz 3 war anschließend nicht vom Erfolg gekrönt, so dass sie den Wettbewerb mit Platz 4 abschließen musste.

Insgesamt gesehen war es also ein gutes Abschneiden mit 2 Titeln und einem guten, aber undankbarem 4.Platz. Weitere Qualifikationen stehen noch auf dem Programm der Sportler, bei denen der Vorstand und der komplette Verein BC Oberhausen den Athleten viel Erfolg wünschen, auf dass sich hoffentlich noch die ein oder andere weitere Fahrkarte zur DM 2017 erspielt wird.

Oberhausen spielt Billard 2017!!!

Auch der Traditionsverein BC Oberhausen wird am kommenden Wochenende an der Aktion „Deutschland spielt Billard“ teilnehmen und in den eigenen Vereinsräumlichkeiten sowohl am Samstag als auch am Sonntag die Pforten öffnen und sich sowie den Billardsport in Oberhausen präsentieren. Hierbei öffnet das Clubheim am Samstag, 06.Mai um 15:00 Uhr und am Sonntag, 07.Mai um 10:00 Uhr.

 

Alle Details findet ihr unter folgendem Link: Deutschland spielt Billard 2017

Der BC Oberhausen freut sich euren Besuch und wünscht euch viel Spaß. Alle interessierten Hobby- und Vereinsspieler heißen wir herzlich willkommen.

 

Kantersieg für BCO V!!!

Gegen den Tabellenvorletzten GT Buer 2 konnte die fünfte Mannschaft des BC Oberhausen am vergangenen Wochenende einen überragenden 8:0 Auswärtssieg erspielen.
Die Spielergebnisse der Hinrunde lauteten wie folgt:

 

14/1:
Hans-Peter Terheiden – Hermann Ehlers: 45:28

8-Ball:
Marc Dörr – Lucien Rybka 4:3

9-Ball:
Klaus Görtz – Sascha Terstegge 4:3

10-Ball:
Svend Bohne – Dieter Kroke 4:1

Bis auf die beiden Spiele im 8- und 9-Ball waren die Resultate eindeutig. Mit 4:0 Führung ging es in die Rückrunde:

14/1:
Klaus Görtz – Lucien Rybka 45:19

8-Ball:
Svend Bohne – Hermann Ehlers 4:0

9-Ball:
Hans-Peter Terheiden – Dieter Kroke 4:2

10-Ball:
Marc Dörr – Sascha Terstegge 4:0

Die Rückrunde ging gefahrlos für die Oberhausener über die Bühne, womit unter dem Strich ein verdienter 8:0 Erfolg in der Ferne auf dem Zettel stand und der zweite Platz in der Tabelle der Kreisliga erklommen werden konnte.