6 wichtige Punkte im Abstiegskampf der Regionalliga-West!!!

Die 2.Mannschaft des BC Oberhausen konnte die beiden ersten Siege der Saison einfahren. Nachdem der BCO 2 sich bisher recht erfolglos in der Saison 2014/2015 präsentierte, konnte die Mannschaft um Teamkapitän Günter Geisen sowohl gegen den BSC Neukirchen-Vluyn als auch gegen das Team von Joker Kamp-Lintfort mit jeweils 5:3 gewinnen. Das Team hatte sich zusätzlich zu den Stammspielern Günter Geisen, Marcel Stocker und Björn Franken notwendige Verstärkung durch den erfahrenen Spieler Robert Kiwitt sowie dem mehrfachen dänischen Meister Kasper Kristoffersen ins Boot geholt.

14/1:
Kristoffersen – Gerber 125:96

8-Ball:
Geisen – Heesen 4:2, 3:4, 4:0

9-Ball:
Kiwitt – Lubojanski 4:1, 4:3

10-Ball:
Franken – Königs 2:4, 0:4

Während Geisen, Kristoffersen und Kiwitt ihre Spiele gewinnen konnten, kam Björn Franken gar nicht ins Spiel und musste sich deutlich geschlagen geben.

14:1
Geisen – Trops 125:61

8-Ball:
Kristoffersen – Königs 4:3, 4:0

9-Ball:
Stocker – Gerber 2:4, 2:4

10-Ball:
Kiwitt – Lubojanski 2:4, 1:4

Geisen spielte seinen Spiel sicher runter und gewann sein 14/1 souverän. Marcel hatte Schwierigkeiten ins Spiel zu finden und verlor dementsprechend in 2 Sätzen. Beim erneuten Aufeinandertreffen zwischen Robert und Lubojanski verschob sich das Gleichgewicht zugunsten des Gastes. Im 8-Ball wurde den Zuschauer etwas geboten. Carsten Königs konnte mit 3:0 in Führung gehen, doch der dänische Meister zeigte seine Klasse und bog den Satz noch in ein 4:3 um. Den zweiten Satz gewann er direkt mit 4:0.

Am Sonntag kam der Gast aus Kamp-Lintfort ins B8. Die Aufstellung der Hinrunde blieb die Gleiche wie am Vortag.

14/1:
Kristoffersen – Rath 125:89

8-Ball:
Geisen – Auerhahn 4:0, 4:3

9-Ball:
Kiwitt – Spann 0:4, 3:4

10-Ball:
Franken – Jesse 3:4, 1:4

Kasper und das ehemalige BCO Mitglied Sascha Rath spielten ein starkes 14/1, welches der Däne mit einer 60er-Serie in der 8. Aufnahme beendete. Geisen gewann erneut souverän, währenddessen sowohl Robert als auch Björn wieder zu viele Fehler machten und somit ein Zwischenstand von 2:2 auf dem Papier stand.

14:1
Geisen – Jesse 125:10

8-Ball:
Kristoffersen – Spann 4:3, 4:2

9-Ball:
Stocker – Auerhahn 4:0, 4:1

10-Ball:
Kiwitt – Rath 2:4, 2:4

Erwähnenswert sind das 14/1 von Günter Geisen gegen Rüdiger Jesse, dem er lediglich 10 Punkte ließ als auch das starke Spiel des Marcel Stocker an diesem Tag. Im Gegensatz zum Vortag konnte er von Anfang an das Heft in die Hand nehmen und die Partie deutlich gewinnen.

Mit diesen beiden Erfolgen und wichtigen 6 Punkten beträgt der Rückstand auf den rettenden Platz 5 nun “nur” noch 3 Punkte.

 Kasper Kristoffersen

Like us on Facebook
fb-share-icon0