Lars Kuckherm gewinnt Berlin Masters 2019!!!

Neben dem prestigeträchtigem Ardennen Cup in Luxemburg mit über 400 Einzelspielern ist das Berlin Masters in den letzten Jahren ebenfalls zu einer festen Größe im deutschen Billardsport geworden. Immerhin gibt es auch hier eine beachtliche Teilnehmerzahl von 160 Billardverrückten, die zu Pfingsten den begehrten Titel und einen der liebevollsten Trophäen, die jemals auf den Turnieren gewonnen werden konnten, mit nach Hause nehmen möchten.

Vom BC Oberhausen spielte neben Lars Kuckherm auch die ehemalige Nationalspielerin Kristina Jäger mit. Beide mussten einige Niederlagen in ihren Gruppen hinnehmen, konnten sich jedoch jeweils mit einem dritten Platz in die Zwischenrunde retten.

Kristina Jäger (Archivbild)

Diese wurde noch am Samstagabend weitergespielt. Kristina verlor leider ihr Qualifikationsspiel mit einem hauchdünnen 4:5 gegen Christian Junge, währenddessen Lars mit einem 5:0 und einem 5:2 das Ticket für die Endrunde zog.

Der Sonntag sollte hier für Kucki noch ein langer Tag werden. Nach Siegen über die beiden Geraer Spieler Alexander Usbeck (6:1) und Christian Fröhlich (6:4) wartete im Viertelfinale der erste richtige Brocken. Denkbar knapp konnte der Oberhausener mit einem 7:6 gegen den Polen Srozcynski den Kopf aus der Schlinge ziehen und sich für das Halbfinale qualifizieren. Dort lag Kucki schnell mit 1:4 gegen Justin Dolling, nutzte jedoch ab diesem Zeitpunkt jeden Fehler seines Gegners und zog mit 6 Spielen in Folge mit 7:4 ins Finale ein.

Sein Gegner war ein altbekannter Freund und Bundesligakontrahent aus Neukirchen-Vluyn, der polnische Nationalspieler Wojtek Szewczyk, der sich wiederum mit einem deutlichen 7:2 gegen den ehemaligen Junioren Europameister Damian Ziuber aus Berlin durchsetzte.

7-8 Stunden Anstrengung steckten bereits in den Knochen der beiden Finalisten. Dies merkte man auch an der ein oder anderen Stelle im Verlaufe des Spiels. Es kam wie es kommen musste und beide nutzten immer wieder unnötige Fehler zu später Stund aus, um den Spielstand offen zu halten. Bei 7:6 Führung zwang Kucki seinen Gegner mit zwei hervorragenden Safeties zu einem Foul und spielte die letzten Kugeln souverän zum ersten größeren Turniersieg seit Langem herunter. Ein lauter Aufschrei hallte durch das Cafe.

Ein glücklicher Sieger – Lars Kuckherm!!!

Kommentar Lars Kuckherm:
“Endlich konnte ich nach vielen Jahren mal wieder ein großes Turnier für mich entscheiden. Bereits vor wenigen Wochen konnte ich durch einen zweiten Platz in Düsseldorf unter Beweis stellen, dass mit mir jederzeit zu rechnen ist. Gegen meinen alten Freund und hochklassigen Spieler Wojtek dieses Finale zu gewinnen, macht mich sehr glücklich und stolz. Es bestätigt aber auch meine guten Leistungen der letzten Monate.”

Der BC Oberhausen gratuliert ganz herzlich zu diesem tollen Erfolg.