BCO II beginnt mit Sieg und Niederlage die Saison in der Regionalliga!!!

Die zweite Mannschaft des BC Oberhausen startete ihren Auftakt mit einer Niederlage am Samstag sowie einem Sieg am Sonntag bei den Gegnern in Berrenrath und Neukirchen-Vluyn.

Zu Gast bei der zweiten Mannschaft des ehemaligen Erstligisten Hürth-Berrenrath startete die zweite Mannschaft in die neue Saison. Zusammen mit den beiden Neuzugängen Sven Sommer und Dirk Kozianka sowie den etablierten Spielern Robert Kiwitt und Günter Geisen traf man hier auf die erfahrenen Bundesligaspieler Reiner Wirsbitzki und Marc Vogt, die nicht mehr in Diensten der ersten sondern als Stammkräfte des Regionalligateams gemeldet sind. Die Zweitvertretung zählt neben dem Team aus Kohlscheid zu den diesjährigen Aufstiegskandidaten der Regionalliga West.

Lange Zeit konnte man das Match in der Hinrunde auf Augenhöhe gestalten, die Rheinländer jedoch  hatten jeweils das bessere Ende für sich. So stand es 0:4 aus Sicht der Oberhausener. Lediglich Dirk Kozianka war es in der Rückrunde vergönnt, einen Sieg für den BCO zu erzielen, so dass am Ende eine 1:7 Niederlage zu Buche stand. Insgesamt gesehen ein verdienter Sieg für die zweite Mannschaft der Berrenrather.

zweite-mannschaft

Ein wenig von dem Vortagsergebnis enttäuscht ging es sonntags nach Neukirchen-Vluyn, um sich hier die ersten Punkte der Saison zu erspielen. Die Leistungen der Spieler waren nahezu wie am Vortag identisch, jedoch spielte man hinten heraus deutlich effektiver. Günter Geisen im 14/1 gegen Guido Gerber, Dirk Kozianka im 8-Ball gegen Andreas Auerhahn und Robert Kiwitt im 9-Ball gegen Michael Gerwien konnten ihre Spiele für sich entscheiden. Lediglich Sven Sommer unterlag einem stark aufspielendem Carsten Königs.

Beflügelt von der 3:1 Halbzeitführung konnte die Zweitvertretung des BCO auch die Rückrunde erfolgreich gestalten und gewann schließlich das Sonntagsspiel hoch verdient mit 6:2. Leider musste auch hier Sven Sommer seine Partie deutlich gegen Carsten Königs abgeben und die meiste Zeit seinem Gegner am Tisch zusehen.

Mit diesem Sieg und der Niederlage am Samstag rangiert die Truppe um Altmeister Geisen derzeit auf dem vierten Platz.

Kommentar Günter Geisen: „Uns war von vorneherein bewusst, dass es schwierig werden würde, in Berrenrath mit den ehemaligen Bundesligaspielern Wirsbitzki und Vogt Punkte mit nach Hause zu nehmen. Die Reaktion auf diese Niederlage zeigte am Sonntag, dass unsere Mannschaft genug Potential hat, um auch die restliche Saison im oberen Mittelfeld verbringen zu können. Sven Sommer ist erfahren genug, um mit seinem unglücklichen Start in die Saison klar zu kommen, dies vernünftig zu verarbeiten und uns zukünftig mit Sicherheit wertvolle Punkte zu  erspielen. Insgesamt passen die Charaktere gut zusammen und wir freuen uns bereits auf die Heimpremiere in unserem neuen Vereinsheim am 19. und 20.November.“

 

 

Like us on Facebook
fb-share-icon0