Niels Feijen löst das Ticket für den Mosconi Cup!!!

In beeindruckender Manier konnte das Aushängeschild des Billardvereins BC Oberhausen den ersten Startplatz für eins der bedeutendsten Turniere der Welt gewinnen. Bei der Eurotour in Leende/Niederlande ging es um die direkte Qualifikation für den prestigeträchtigen Kontinentalkampf zwischen der USA und Europa Ende des Jahres in London.

Mehrere Topathleten aus Europa hatten die Chance sich diesen begehrten Startplatz zu sichern. Neben dem Ranglistenersten Mark Gray aus Großbrittanien waren auch noch der amtierende Weltmeister Albin Ouschan aus Österreich, der aufstrebende Jungstar aus Schottland, Jayson Shaw, der seit einigen Jahren in den USA wohnhaft ist sowie noch zwei bis drei weitere Spitzensportler, die im Mosconi Cup Race je nach Abschneiden der Favoriten Außenseiterchancen hatten.

Die ersten Sportler verabschiedeten sich bereits in der Vorrunde des Turniers, währenddessen die beiden Topfavoriten Mark Gray und Niels Feijen unbeirrt ihren Weg durch das Turnier gingen. Niels Feijen musste unbedingt mindestens 1 Runde weiter als sein Kontrahent kommen. Sollten beide Spieler in der gleichen Runde aus dem Turnier ausscheiden, wäre Mark Gray aufgrund der derzeitigen Platzierung im Gesamtklassement für die Austragung in seinem Heimatland qualifiziert.

Im Viertelfinale geschah es. Mark verlor sein Spiel und musste darauf hoffen, dass Niels ebenfalls die Segel streichen müsste, jedoch kämpfte der Holländer vor einheimischen Fans so, wie man ihn seit Jahren in der Szene kennt, so dass er trotz eines größeren Rückstandes die Partie noch drehen und das für ihn wichtige Spiel gewinnen konnte, um im direkten Duell das Ticket zu ergattern. Ein Schrei ging durch die Halle, als die letzte Neun erfolgreich versenkt wurde.

Feijen

Sich nicht damit zufriedenstellend und beflügelt durch die Gewissheit, ein nettes Weihnachtsgeld im Dezember zu verdienen, lies er auch alle anderen noch verbliebenen Teilnehmer hinter sich und gewann somit den insgesamt 10. Eurotour Titel seiner erfolgreichen und einzigartigen Karriere.

Neben den zigfachen Turniersiegen und zweiten Plätzen bei den offenen Turnieren in den letzten Wochen und Monaten unterstrich der ehemalige Weltmeister und dreifache MVP des Mosconi Cups wieder einmal seine einmalige Klasse, mit der er bereits seit ca. 15 Jahren weltweit für Angst und Schrecken sorgt.

Der BC Oberhausen gratuliert ganz herzlich dem “Terminator” zu seinen großartigen Ergebnissen.

Like us on Facebook
fb-share-icon0