Niels Feijen siegt auch in Norwegen!!!

Wichtige Punkte und natürlich auch ein schönes Preisgeld winkten beim Mosconi Cup Ranking Turnier Simonis Oslo Open in Norwegen. Neben zahlreichen einheimischen Skandinaviern kamen auch einige Topstars der europäischen Pool-Billard Szene, um beim ausgetragenen Handycapturnier viele Punkte für die Qualifikation zum diesjährigen Mosconi Cup in Las Vegas Ende des Jahres zu ergattern.

Selbstverständlich war auch der holländische Legionär seitens des BC Oberhausen vertreten. Im starken 128 Teilnehmer Feld konnte Niels sich relativ deutlich in den ersten 3 Runden für die Endrunde am Sonntag qualifizieren. 

Unter den letzten 32 besiegte er zunächst 2 Norweger nacheinander, um im Viertelfinale gegen den ersten Hochkaräter, den jungen Shootingstar der letzten Europameisterschaften, Casper Matikainen aus Finnland knapp mit 11:9 zu besiegen. Dort wartete niemand geringeres als der ehemalige Weltmeister und Player of the Decade, der Finne Mika Immonen. Auch dieses Match konnte der Oberhausener mit 11:7 gewinnen. Im Finale traf der Terminator somit abschließend auf den jungen Polen Wiktor Zielinski, der seinerseits u.a. den Briten Mark Gray und Pijus Labutis bezwingen konnte. 
In einem hochklassigen Finale war es mal wieder der mehrfache MVP des Mosconi Cups, Niels Feijen, der sich den Titel, die wichtigen Punkte als auch ein schönes Preisgeld holen konnte.

Wiktor Zielinski – Niels Feijen – Mika Immonen – Pijus Labutis (von links nach rechts)

Der BC Oberhausen gratuliert recht herzlich und wünscht seinem Ausnahmesportler viel Erfolg bei den anstehenden Aufgaben in China und Moskau.

 

Like us on Facebook
fb-share-icon0