Saison 2020/2021 wurde offiziell annulliert!!!

Nachdem bereits zu Beginn der neuen Saison ziemlich klar war, dass die Welt immer noch mit hohen Coronazahlen zu tun hatte und Lockdowns auch zukünftig nicht ausgeschlossen wären, lies uns die DBU trotzdem das erste Bundesligawochenende bestreiten. Neben dem Verein BC Siegtal waren wir die einzigen Vereine der 1. Bundesliga, die sowohl Samstag als auch Sonntag spielen durften/mussten. Bereits an diesem Wochenende waren die anderen Spiele aufgrund der lokal zu hohen Inzidenzzahlen abgesagt worden. Seitdem leben wir im zweiten Lockdown und durften die Billardtische lediglich auf Video sehen.

Da derzeit noch kein Ende der Epidemie in Sicht ist und die Inzidenzzahlen immer noch zu hoch für ein Fortführen der Saison sind, stimmten nun die Landesverbände in großer Mehrheit, die aktuelle Saison zu annullieren. Dabei trafen sich auf einer Videokonferenz im Januar einzelne Vereins- und Verbandsrepräsentanten und diskutierten mögliche Szenarien einer Fortführung. Hierbei machte der BC Oberhausen auch darauf aufmerksam, dass neben der „geraubten“ Deutschen Meisterschaft der letzten Saison nun auch schon wieder immense Kosten für den ersten Spieltag aufgekommen waren. Wer übernimmt die Kosten für den Abbruch dieser und der Belohnung des Vizemeistertitels aus dem letzten Jahr, als man nur noch 2 einzelne Mannschaftspartien für den Gewinn des Titels zu bestreiten hatte. Wie sollen Vereinsmitglieder und Sponsoren weitere Antritte zu einer vermeintlichen Saison unterstützen, wenn die Kommunikation mit den betroffenen Vereinen überhaupt nicht stattfindet? Lohnt es sich sportlich und finanziell, den Aufwand für das Stellen einer konkurrenzfähigen Mannschaft zu stemmen? Sollen wir überhaupt nochmal in den nächsten 24 Monaten mit dem Bundesligabetrieb ins Rennen gehen, nur um erneut eine Information per Mail zu erhalten, dass die Saison leider abgebrochen wird oder irgendeine willkürliche Abstimmung eventuell die Meister bestimmt?

Leider gab es mal wieder keinen persönlichen Kontakt zu den Vereinen seitens des Landesverbandes und der DBU, um die Entscheidung in einem persönlichen Gespräch mitzuteilen und auch über die Zukunft des Sports zu sprechen. Es ist im Entferntesten kein Konzept erstellt worden wie man denn zukünftig mit solchen Szenarien umgehen möchte, geschweige denn von finanzieller Unterstützung für die angefallenen Kosten gesprochen worden, die den Vereinen und Sponsoren durch die letzten 4-8 Wochenenden unnötigerweise entstanden sind.

Es bleiben wohl weiterhin viele Fragen ungeklärt.

In diesem Sinne bleibt gesund,
der BCO Vorstand

Like us on Facebook
fb-share-icon0