Joshua Filler gewinnt die Eurotour in Österreich!!!

Am vergangenen Wochenende fand der erste Eurotour-Stopp nach16 Monaten Wettkampfpause statt. In Sankt Johann im Pongau trafen sich 187 Herren und 40 Damen, um endlich wieder die Eurotourrangliste zu starten.

Die WM-Teilnehmer mussten für 5 Tage in häusliche Quarantäne, da sie aus dem Hochrisikoland England kamen. Somit musste neben Pia und Joshua Filler auch Marc Bijsterbosch unter strengsten Hygienemaßnahmen 5 Tage im Hotelzimmer verbringen, um nach einem negativen Corona-Schnelltest an dem Wettbewerb teilnehmen zu dürfen. In heutigen Zeiten sieht die Teilnahme an einem Turnier halt anders aus als noch vor knapp 18 Monaten.

Da aber niemand einen positiven Befund hatte, konnte es am 17.06.2021 unter strengen Corona Hygienemaßnahmen mit dem kompletten Herrenfeld losgehen.

 

 

Marc und Joshua spielten sich durch die Vorrunde und qualifizierten sich für die letzten 32 Teilnehmer.

Marc Bijsterbosch`s Weg:
1. Runde gegen Sawicki 9:5
2. Runde gegen Steinlage 9:1
3. Runde gegen Fortunski 9:2

Joshua Filler`s Weg:
1. Runde gegen Wieme 9:1
2. Runde gegen Koehler 9:2
3. Runde gegen Papageorgiou 9:5

Somit ging es am Samstagabend in die K.O.-Runde, in der Marc sich leider mit einer 2:9 Niederlage gegen den ehemaligen Mosconi Cup Spieler Ekonomopoulos verabschieden musste. Besser machte es sein Vereinskollege Joshua, zog er doch mit einem 9:4 gegen Marc´s Landsmann van Lierop in die Runder letzten 16 ein.

Der Sonntag sollte es in sich haben. Mit Siegen gegen Pehlivanovic (9:2), einem hauchdünnen 9:8 gegen den World Pool Masters Siegers Kazakis und einem 9:6 gegen den Spanier Sanchez Ruiz, wartete im Finale kein Geringerer als der Österreicher Mario He, der nach längerer Zeit sich mal wieder ins Finale vorspielte. Sankt Johann im Pongau scheint dem mehrmaligen World Cup of Pool Sieger zu liegen, gewann er hier doch schon zweimal den Titel.

Es sollte bis zum letzten Spiel dauern, bis der Sieger feststand und es war… Joshua Filler vom BC Oberhausen!

Ein strahlender Sieger – Joshua Filler beim ersten Eurotour-Stopp seit knapp 16 Monaten!

Kommentar der aktuellen Nummer 1 der Weltrangliste:
“Nachdem die WM nicht ganz nach meinen Vorstellungen verlief, war ich hochmotiviert in dieses Turnier gestartet und spielte über das ganze Turnier recht solide. Währenddessen das Break im Halbfinale hervorragend war, wollte es mir im Finale nicht so gelingen. Mit viel Kampfgeist hatte ich schließlich das glücklichere Ende auf meiner Seite.
Diesen Sieg widme ich meinem ersten Unterstützer und Freund, Andreas Sommer, der leider viel zu früh von uns gegangen ist. Dies war die erste Eurotour, die er mich spielen ließ und genau hier meine zweite Eurotour zu gewinnen, macht mich stolz und auch nachdenklich. Ich möchte mich herzlich bei ihm und natürlich allen anderen vom Verein, von der Familie und meinem Trainer Günter Geisen bedanken, nicht zu vergessen meine Frau Pia, die immer für mich da ist, wenn ich sie brauche.”

Like us on Facebook
fb-share-icon0